5 Dinge, die Sie in Frankfurt am Main gemacht haben müssen

Frankfurt am Main ist in der ganzen Welt bekannt und ist die größte Stadt in Hessen. Die Skyline ist in Deutschland und Europa einzigartig. In keiner anderen Stadt finden Sie so viele Hochhäuser auf einem kleinen Fleck.

In diesem Artikel geht es um die 5 Dinge, die Sie in Frankfurt am Main gemacht haben müssen. Diese Dinge müssen Sie nicht unbedingt bei einem Besuch absolvieren, sondern können diese nach und nach abklappern.

Frankfurt-erleben

Frankfurter Römer besuchen

Der Frankfurter Römer ist das Wahrzeichen der Stadt Frankfurt am Main. Viele von Ihnen werden die oben eingefügte Kulisse mit Sicherheit aus dem Fernsehen kennen. Auf dem Balkon stand die Frauen-Nationalmannschaft und lies sich von einer jubelnden Menge feiern.

Der sogenannte Römer ist seit dem 15. Jahrhundert das Rathaus der Stadt Frankfurt am Main. Auf dem Vorplatz findet zahlreiche Events zu den unterschiedlichsten Jahreszeiten statt.

 

Apfelwein in Sachsenhausen trinken

Apfelwein gehört zu Frankfurt genauso, wie das Amen in der Kirche. Der sogenannte „Ebbelwoi“ ist ein alkoholreiches Getränk, welches aus vergorenen Äpfeln besteht. Der Alkoholgehalt von ungefähr 5% bis 7% ist hier auf keinen Fall zu unterschätzen. Geschmacklich kommt der „Ebbelwoi“ einem sauren Apfelsaft sehr Nahe. Die Wirkung ist jedoch eine völlig andere.

Sachsenhausen ist ein Viertel in Frankfurt und besteht aus den Stadtteilen Sachsenhausen-Nord und Sachsenhausen-Süd. Dieses Viertel ist für den Apfelwein bekannt. Hier gibt es eine Vielzahl an Apfelweinkneipen, die Sie auf jeden Fall von Innen gesehen haben müssen.

 

Frankfurter Flughafen

Frankfurt-AirportDer Frankfurter Flughafen ist ebenfalls sehr bekannt. Es handelt sich hierbei um den drittgrößte FlughafenEuropas (gemessen nach dem Passagieraufkommen) und um den größten Flughafen Deutschlands. Im Jahr 2012 wurden knapp 60 Millionen Passagiere gezählt. Das Frachtaufkommen ist ebenfalls nicht zu unterschätzen, da der Frankfurter Airport da siebtgrößte Frachtaufkommen weltweit hat.

Sie können mit der S-Bahn schnell und einfach zum Flughafen fahren. Von der Innenstadt benötigen Sie nur 10 bis 15 Minuten. Die Bahnen fahren zur Rush-Hour sehr häufig, so dass Sie nicht lange auf die nächste Bahn warten müssen. Es gibt eine Besucherplattform, die sehr zu empfehlen ist. Von hier aus können Sie alle Start und Landungen der Flugzeuge erleben. Zudem gibt es Führungen, die Sie teilweise sogar mit aufs Rollfeld nehmen. Die Feuerwehr ist ebenfalls einen Besuch wert.

 

Frankfurt von oben

Frankfurt-HochhausSie können sich Frankfurt von oben natürlich gerne mit einem Flugzeug oder einem Hubschrauber angucken. Wenn Sie es etwas günstiger mögen, dann stehen Ihnen selbstverständlich zahlreiche Alternativen zur Verfügung. Zum einen gibt es alle 7 Jahre das sehr beliebte Wolkenkratzer-Festival, bei dem Sie auf fast alle Hochhäuser gehen und so einen traumhaften Ausblick genießen können.

Im Volksmund trägt Frankfurt aufgrund der atemberaubenden Skyline den Spitznamen „Mainhatten“.

Sollten Sie dieses Festival verpasst haben, dann können Sie beispielsweise auf den Main Tower. Von dort haben Sie einen fabelhaften Ausblick über die gesamte Stadt und können bei gutem Wetter ohne Probleme den Taunus mit dem Feldberg erleben. Zudem können Sie sich im Main Tower Restaurant kulinarisch verwöhnen lassen. Wenn Sie gerne das Nachtleben von Frankfurt in der Höhe genießen möchten, dann ist der Club 101 mit Sicherheit genau die richtige Adresse. Dieser Club öffnet einmal im Monat seine Pforten. So können Sie das Tanzbein in über 100 Metern über Frankfurt schwingen.

 

Die Börse

Die Frankfurter Börse kennen Sie mit Sicherheit auch alle aus dem Fernsehen. Immer um kurz vor 20.00 Uhr auf dem ersten gibt es eine Live-Schaltung in die Böse, wo Sie alle Neuigkeiten des Tages erfahren. Sie können die Galerie zu den regulären Öffnungszeiten besuchen. Natürlich gibt es auch Führungen und exklusive Betreuungen. Vor der Börse steht das Wahrzeichen der Börse, ein Bulle und ein Bär. Diese Skulptur ist ein beliebtes Motiv für Fotos von Touristen.