25 Jahre ICE – Volle Mobilität

Seit mehr als 25 Jahren nun bringt der ICE sicher, schnell und souverän Menschen komfortabel ans Ziel. Dabei bringt der Intercity Express die Leute nicht nur von Stadt zu Stadt, sondern verbindet sie deutschlandweit. Dabei zählt der ICE aktuell immer noch zu den begehrtesten, bequemsten und gleichzeitig aber auch zu den schnellsten Fortbewegungsmitteln überhaupt. So kommt es, dass die weißen Züge mit dem roten Streifen immer noch die Bahnhöfe der größten Städte vernetzen.

Bahncard-25

ICE – Wie alles begann

Am 2.Juni 1991 führte man den ersten Hochgeschwindigkeitszug ein, den Intercity Express, kurz ICE. Damals noch total fremd, ist der ICE heute immer noch etwas Spezielles und ragt im Eisenbahnverkehr aufgrund seiner Geschwindigkeit hervor. Am besagten 2. Juni jedoch leitete er erstmal überhaupt die Möglichkeit des Hochgeschwindigkeitsreisens ein. Ein Fortbewegungsmittel auf Schienen mit über 250 km/h war damals noch etwas ganz Neues und Besonderes. Man wollte damals das Reisen mit dem ICE schon als etwas Modernes und Neues verkaufen. So trumpfte man schon früh mit neuster Technik und einem Komfort, der beim Bahnfahren seines Gleichen sucht.


Der Ausbau der Strecken

Allerdings musste so einiges im Bahnverkehr aufgrund des neuen ICEs geplant bzw. umstrukturiert werden, denn die Strecken waren nicht auf einen derartigen Hochgeschwindigkeitszug ausgelegt. Damit der Intercity Express auch wirklich seine Maximalleistung erreichen konnte und Leute in der bestmöglichen Zeit von A nach B bringen kann, mussten viele Bahnstrecken neu gebaut werden. Erst die neuen Schnellfahrstrecken machten ein Hochgeschwindigkeitsreisen von mitunter 250 km/h möglich. So waren die Verbindungen zwischen Hannover und Würzburg und Mannheim und Stuttgart die ersten.

Auch aktuell wird noch fleißig am Ausbau des Bahnnetzes gebaut. So ist man gerade dabei die Fahrt von Berlin nach München von sechs auf vier Stunden zu kürzen, indem man eine neue Schnellfahrtstrecke baut. So wird auch nach 25 Jahren noch immer fleißig an der Perfektion des Bahnfahrens geschraubt. Auf die nächsten 25 Jahre!